Tallinn und der Konsumismus im neuen Europa

Der Konsumismusbegriff wurde in den 70er Jahren von Pier Paolo Pasolini publiziert. Er bezeichnet die Auswirkungen des übersteigerten Konsums in kapitalistischen Wirtschaftssystemen als destruktiv für das soziale, gesellschaftliche Gefüge. Konsum und Produkte erreichen einen höheren Stellenwert als soziale Bindungen und Werte und drohen diese zu ersetzen.
Im Zuge der ökonomischen und marktwirtschaftlichen Optimierung der Städte verlieren selbige ihre Identität; neuer Ausdruck einer Identifikation des Individuums sind die Marken der global agierenden Konzerne. Regionale Besonderheiten die sich verkaufen lassen, bleiben sichtbar und transferieren das Bild der Stadt zu einer Marke - was in einer globalen Uniformierung mündet. Der eigentlichen Stadt bleibt die Rolle als Kulisse.

Estland ist seit 1991 ein souveräner Staat. Der Abtrennung von der ehemaligen UdSSR folgte eine sofortige Orientierung zum Westen mit dem Ziel eines Beitritts zur EU. Unter anderem begünstigt durch die geografische Nähe und geschichtliche Verbindung zu Finnland ist Estland unter den drei baltischen Staaten führend in der Umsetzung kapitalistischer Marktmechanismen.
Tallinn die Hauptstadt Estlands liegt am finnischen Meerbusen 80km südlich von Helsinki und 250km westlich von St.Petersburg. Sie hat ca. 400.000 Einwohner und stellt knapp ein Drittel der estnischen Bevölkerung.
Nach dem 2. Weltkrieg wurde Estland in die UdSSR eingegliedert. Ein großer Teil der nach Tallinn übergesiedelten Russen lebt in den zahlreichen sozialistischen Neubausiedlungen, die (mehr oder weniger nah) um den historischen Stadtkern herum von Ende der 50er Jahre bis Mitte der 80er Jahre errichtet wurden. Der historische Stadtkern wurde in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen und besitzt mit dem sich anschließenden Hafen eine alte Tradition als Hansestadt.

Die Diplomarbeit wird aus folgenden Teilen erarbeitet:

1. Recherche und Analyse der Entwicklung Tallinns vom Ende des Zweiten Weltkrieges bis zur Erklärung der Souveränität 1991. Analyse der jüngsten Entwicklungen in Tallinn unter besonderer Berücksichtigung der im 1. Absatz angedeuteten Diskussion.
Ein zweiwöchiger Aufenthalt soll neben der Literaturrecherche empirische Ergebnisse liefern.

2. Kontroverse über die in Teil 1 gewonnenen Kenntnisse und Unkenntnisse, und dem theoretischen Ansatz des Konsumismusbegriffes.

3. Umsetzung des in den ersten beiden Teilen erarbeiteten Materials.


Die Diplomarbeit hat einen städtebaulichen Schwerpunkt.
matthias_ripp - 15. Juni, 14:58

Konsumismus, Tourismus und UNESCO-Welterbe

Das Thema hört sich sehr spannend an. Mich würde vor allem interessieren in wie weit der Tourismus als Ausprägung des Konsums Einfluss auf die jüngere Stadtentwicklung Tallinns genommen hat!

werteverfall - 17. Juni, 14:19

vielen dank für das interesse

die ersten eindrücke werden bestimmt durch gruppen junger Engländer, wie man sie in allen von easyjet angesteuerten städten antrifft. dazu kommen finnische schnäppchentouristen, leicht zu erkennen an den wägelchen, die sie bierdosenbeladen hinter sich herziehen.
wir bleiben am ball...

Trackback URL:
http://mehrwert.twoday.net/stories/728043/modTrackback

überwindung der postmoderne

freizeitklassenkampf für konsumismus? .................................... dieser diplomblog führt zu einem architekturdiplom und darüber hinaus. untersuchungsgebiet: Lasnamäe, Tallinn, Estland


ENGLISH TRANSLATION

Aktuelle Beiträge

diplompräsentation
werteverfall - 14. Februar, 12:09
"no place to hide" +...
telepolis: Kreditwürdigkeits-Prüfer, Adressverkäufer...
werteverfall - 25. September, 15:49
Crime Prevention Through...
artikel bei telepolis über die Bemühungen,...
werteverfall - 20. August, 12:03
ökonomische entwicklung...
auszug aus Tallinn Development Plan 2001-2005 - richtextfile...
werteverfall - 13. Juli, 16:10
Freibeuterschriften
Die Zerstörung der Kultur des Einzelnen durch...
permb - 6. Juli, 18:03

Suche

 

Archiv

Mai 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
15
16
17
18
19
20
21
22
24
26
27
28
29
 
 
 
 
 
 

fotos Tallinn

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 4571 Tagen
Zuletzt aktualisiert:
14. Februar, 12:09

Creative Commons-Lizenzvertrag

Keine Zielgruppe






architektur
berlin
Datensicherheit
definitionsfragen
diplomklasse
erfolgsaussichten
literaturliste
media
paranoia
selbstverstaendnis
stadt
tallinn
technik
test
virtuelle umwelt
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren