architektur

Montag, 25. April 2005

Berlin-Moskau

werkschau des russischen architekten Sergei Tchoban

Ausstellungseröffnung am Freitag 29. April 2005, 18.30 Uhr in der galerie Aedes East

Die Ausstellung lässt die derzeitigen Trends in den beiden Metropolen deutlich werden. Berlin beschäftigt sich momentan vorwiegend mit Umbau und Umnutzung wertvoller Bausubstanz vor allem der klassischen Moderne der Vor- und Nachkriegszeit. Die große Aufbruchstimmung, der Boom, ist ostwärts gewandert. Moskau erinnert mittlerweile an die ersten Nachwendejahre Berlins: Große Pläne, großmaßstäbliche Neubauvorhaben, Visionen aller Tendenzen, die sich in ihrer Realisierung gegenseitig zu überbieten scheinen.

via architekten24.de

Donnerstag, 3. März 2005

dekonstruktivismus

die sueddeutsche über eines der aufregendsten gebäude münchens, den erweiterungsbau der Akademie der bildenden Künste von Coop Himmelb(l)au in München

Mit einer Dekade Verzögerung in einer sich rasant weiter drehenden ästhetischen Welt nochmal ein und denselben Entwurf aus der Schublade ziehen? Prix kann sich Gelassenheit leisten. Denn in der Zeit sind er und sein Partner Helmut Swiczinsky von ungestümen Querdenkern zu Stars der Szene aufgestiegen, jüngst geadelt durch den Auftrag für den Bau der Europäischen Zentralbank am Frankfurter Mainufer.

„Ich muss als Architekt immer ungefähr 20 Jahre vorausdenken, das hat sich bei der Akademie bewährt. Absolut“, sagt Prix. Mehr noch: „Die Lebendigkeit, die damals auf großen Widerstand gestoßen ist, erfährt jetzt große Akzeptanz.“


erinnert man sich an ihr gründungsmanifest von 1968,

"Wir wollen eine Architektur, die mehr hat ! Architektur, die blutet, die erschöpft, die meinetwegen bricht. Architektur die leuchtet, die sticht, die fetzt und unter Dehnung reißt. Architektur muß schluchtig, feurig, glatt, hart, eckig, brutal, rund, farbig, obszön, geil, träumend, vernähend, verfernend, naß, trocken und herzschlagend sein. Wenn sie kalt ist, dann kalt wie ein Eisblock. Wenn sie heiß ist, dann so heiß wie ein Flammenflügel. Architektur muß brennen."

scheinen sie nach 37 jahren in der bayrischen realität angekommen zu sein. ganz anders da noch ihr kinobau von 1998 in Dresden oder auch ihr entwurf für die EZB in Frankfurt.

Donnerstag, 24. Februar 2005

FO(u)R VIEWS

unibibliothek btu cottbus

wer nicht extra nach Cottbus fahren will, kann sich die ausstellung über die neue unibibliothek von H&dM in der galerie suitcasearchitecture, Choriner Str. 54 anschauen

Vernissage 25.02. 2005 ab 19:00


via competitiononline

Montag, 31. Januar 2005

Akademie der Künste

von Behnisch, Durth und Harder

erstmals öffentlich zugänglich am 5. März. artikel mit fotos auf baunetz.de

ich hab sie mir noch nicht selbst angeschaut, bezieh mich deshalb auch nur auf die fotos.
die glasfassade passt ganz gut zwischen Adlon-atrappe und den Ghery sandstein. nur hätte es auch etwas weniger struktur getan. mit der stahlkonstruktion die fassade der historischen akademie nachzuzeichnen ist aber wahrscheinlich auch zugeständniss an die gestaltungsvorstellungen des senats. an der innenhofseite sieht man, wie Behnisch&Partner sich das ganze wohl eher vorgestellt hatten

Samstag, 29. Januar 2005

Zaha klotzt

übers baunetz bin ich auf eine neue oper von Zaha Hadid in Guangzhou gestossen. sie wird die drittgrößte in China für $120.000.000 - baunetz artikel

und hier: chinadaily.com

(gefunden über archinect.com - sieht interessant aus, eine seite zur vernetzung von architekten. und sie verkaufen t-shirts. haha. ist das die zukunft?)

ps: sollte china eigentlich seine eigene kategorie bekommen?


weitere frisch gewonnene wettbewerbe:

Hochhaus in Marseille

Konzerthalle in Basel

Architekturzentrum in London

Mittwoch, 19. Januar 2005

oper von Foster

...in Zusammenarbeit mit Ove Arup

Schon am 17. Dezember eröffnet. Jetzt ein Artikel über Norman Fosters Sage Music Centre in Gateshead in der NZZ

oper foster

Dienstag, 18. Januar 2005

OMA baut in Rom

...eine „Stadt für die Jugend“ - sprich ein Einkaufszentrum mit 250.000qm Nutzfläche

Der Komplex entsteht auf dem Gelände eines ehemaligen Grossmarktes, von dem laut Rem Koolhaas, Teile erhalten bleiben sollen. Mal sehen.

Montag, 17. Januar 2005

die luecke un die ecke

Die konservierende Landschaftsplanung ist einer experimentellen Orientierung gewichen: Über das Verhältnis von Architektur und Freiraum in den Städten

Frankfurter Allgemeine

Sonntag, 16. Januar 2005

neuer schlossplatz wettbewerb

diesmal aus plätzchen...

der erste platz ist tatsächlich beeindruckend:

wettbewerb schlossplatz

ezb frankfurt

der erste preis im wettbewerb um den Neubau der Europäischen Zentralbank in Frankfurt von COOP HIMMELB(L)AU wird laut Süddeutscher Zeitung jetzt tatsächlich realisiert

Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB), Frankfurt/Main (D)
<br />
COOP HIMMELB(L)AU (Architekten), Wien (AT)

überwindung der postmoderne

freizeitklassenkampf für konsumismus? .................................... dieser diplomblog führt zu einem architekturdiplom und darüber hinaus. untersuchungsgebiet: Lasnamäe, Tallinn, Estland


ENGLISH TRANSLATION

Aktuelle Beiträge

diplompräsentation
werteverfall - 14. Februar, 12:09
"no place to hide" +...
telepolis: Kreditwürdigkeits-Prüfer, Adressverkäufer...
werteverfall - 25. September, 15:49
Crime Prevention Through...
artikel bei telepolis über die Bemühungen,...
werteverfall - 20. August, 12:03
ökonomische entwicklung...
auszug aus Tallinn Development Plan 2001-2005 - richtextfile...
werteverfall - 13. Juli, 16:10
Freibeuterschriften
Die Zerstörung der Kultur des Einzelnen durch...
permb - 6. Juli, 18:03

Suche

 

Archiv

Juli 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 
 

fotos Tallinn

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 4571 Tagen
Zuletzt aktualisiert:
14. Februar, 12:09

Creative Commons-Lizenzvertrag

Keine Zielgruppe






architektur
berlin
Datensicherheit
definitionsfragen
diplomklasse
erfolgsaussichten
literaturliste
media
paranoia
selbstverstaendnis
stadt
tallinn
technik
test
virtuelle umwelt
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren